Sytemische Supervision und systemisches Coaching für Referendarinnen und Referendare, Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten, DaF- und DaZ-Lehrerinnen und -Lehrer


Nutzen im Referendariat...

 

Bereits im Referendariat kann Supervision zu einer erheblichen Entlastung führen.

Welche Lehrerpersönlichkeit möchten Sie sein? Wie gehen Sie mit den vielfältigen Belastungen im Referendariat um?

Lernen Sie bereits in dieser Phase Ihres Berufs, Ihre Stärken und Ressourcen zielgerichtet einzusetzen!

 

...und auch danach

 

Auch für Lehrkräfte, die schon sattelfest sind, gibt es immer neue Herausforderungen. Sei es der zunehmende Umgang mit Interkulturalität im Klassenzimmer, neue Führungsverantwortungen, oder das Schlagwort Digitalisierung.

Oder wollten Sie schon immer mal anders mit AD(H)S- oder LRS-diagnostizierten Schülerinnen und Schülern arbeiten? Auch im Bereich Schulabsentismus und dem Unterrichten von Kindern im autistischen Spektrum verfüge ich über praktische Erfahrungen als Lehrer.

 

Beispiele dafür können sein:

  • Unterricht gestalten (auch fachfremden)
  • Leistungsheterogenität im Klassenzimmer
  • Umgang mit Diversität und Interkulturalität im Klassenzimmer
  • AD(H)S, Legasthenie und Schulabsentismus
  • Ihre Rolle als Lehrkraft und/oder Klassenlehrer
  • Work-Life-Balance und Gesundheitsmanagement
  • Leitung von Elternabenden und Elterngesprächen
  • und vieles mehr!

 

Deutsch als Fremdsprache

 

Hier gibt es aus meiner Erfahrung zwei wichtige Themen: Die Interkulturalität im Klassenzimmer und die berufliche Perspektive als DaF-Lehrkraft. Welche Vision haben Sie als DaF-Lehrkraft? Wir können sie gemeinsam weiterentwickeln!

 

Langfristige Investition!

 

Sie als Lehrer*in können einen Gewinn durch Supervision haben, der weit über die tägliche Unterrichtsvorbereitung hinausgeht. Ihr persönliches Anliegen steht dabei für mich im Mittelpunkt. Dieses klären wir in einem unverbindlichen Vorgespräch präzise ab.

 

Die Arbeit mit Lehrerinnen und Lehrern ist für mich - selber Lehrer - immer eine Bereicherung. Verschiedene Kurse, Workshops und Coaching bietet ich für das Münchner Zentrum für Lehrerbildung (LMU München) bereits in der universitären Ausbildung an.


Gruppensupervision im Kontext Erziehung und Bildung

 

Bei der Gruppensupervision reflektieren Sie im Kreise von anderen Expertinnen und Experten aus dem Erziehungs- und Bildungsbereich.

 

Dieses Format wird sehr häufig für unterschiedliche Akteurinnen und Akteure der Erziehungs- und Bildungslandschaft angeboten. Oft werden die Berufsgruppen dabei jedoch getrennt. Mit dieser offenen Supervisionsgruppe möchte ich den Rahmen für umfassenden und gewinnbringenden Austausch anbieten.

 

Zuerst handelt es sich bei einer Gruppensupervision um einen bewertungsfreien Raum, in dem gemeinsam lösungsorientiert reflektiert und entwickelt werden kann. Durch den Austausch in der Gruppe wird außerdem oft deutlich, dass die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ähnliche Situationen ähnlich schwierig erleben. Das kann helfen, die eigenen Erfahrungen zu normalisieren und in einem anderen Kontext zu sehen.

Darüber hinaus gewinnen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur neue Perspektiven für die eigenen Anliegen, sondern erleben auch diejenigen der anderen mit. Durch die gemeinsame konstruktive Arbeit reflektieren Sie Ihre Stärken, Ressourcen und Kompetenzen und setzen diese aktiv für die Lösung von berufsbezogenen Fragen ein.

 

Dabei steuere ich als Supervisor den Prozess, in dem wir die Kompetenzen der Gruppe für Ihre Anliegen, Fragen, Veränderungswünsche und vieles mehr nutzen.

 

Sind Sie beruflich im Bereich der Erziehung oder Bildung tätig? Haben Sie Interesse, Gruppensupervision zu erleben und die erfrischende Wirkung für den Berufsalltag zu erleben? 

Füllen Sie das Formular aus, um unverbindlich Termine anzufragen und weitere Informationen zu erhalten.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Vorgehen

 

Haben Sie schon Ideen, welches Anliegen Sie gerne in einem Beratungsprozess bearbeiten möchten?

Alle Informationen zum weiteren Vorgehen finden Sie hier.







zurück auf die Startseite